Zu Gast im zauberhaften Zillertal

Adults-Only-Auszeit zu zweit oder allein. Tradition küsst Moderne. Und das mitten in den Bergen. Das Ergebnis ist ein Refugium für all jene, die das Besondere suchen. Die Rede ist vom Adults-Only-Kleinod ElisabethHotel im Zillertal. Dieses eignet sich perfekt für eine Auszeit zu zweit oder allein in der kalten Jahreszeit.

Adults only. So lautet das Motto des ElisabethHotels mitten im Zillertal. Hier haben Stress und Hektik keinen Zutritt, sondern hier geben Ruhe, Entspannung und Gelassenheit den Ton an. Endlich wieder Zeit für süßes Nichtstun also – egal, ob allein, mit dem Herzensmenschen oder der besten Freundin. Dabei setzt das Hideaway auf ein einzigartiges Konzept, das sich aus drei Säulen zusammensetzt: Premium, Private und Retreat. Gastlichkeit im Premium-Segment wird in diesem Hotel seit vielen Jahren großgeschrieben: Das beginnt beim spritzigen Welcome-Drink an der Rezeption, geht über kulinarische Empfehlungen beim Dinner und gipfelt in der Vinothek, in der viele edle Tropfen warten. In der Küche selbst vollführen die Köche tagtäglich den Spagat zwischen internationalen Gerichten und urigen Gaumenfreuden – mit regionalen und saisonalen Ingredienzien und viel Liebe zum Detail. Die „Private“-Philosophie stellt wiederum sicher, dass die einzelnen Hotelbereiche exklusiv kleinen Gruppen zur Verfügung stehen und so genug Raum für private Glücksmomente bleibt. Und um dem „Retreat“-Anspruch gerecht zu werden, werden weitere Maßnahmen gesetzt, die das Hotel zu einer Oase für all jene macht, die die Geschwindigkeit des Alltags einmal drosseln wollen. So stehen etwa kostenlose Elisense-Pflegeprodukte für Gäste bereit und im Spa-Bereich mit finnischer Sauna, Dampfbad, Quell-Refugium, dem „Raum der Stille“ oder verschiedenen Massagen und Kosmetikanwendungen perlt der Stress rasch ab. Seit Juli 2022 lädt zudem die exklusive Nude-Sauna zum Entspannen ein.

@ Elisabethhotel

Das ElisabethHotel ist aber auch eine Augenweide. Holzbalkone, Schnitzereien und Giebel lassen sofort Tiroler Behaglichkeit aufkommen. Udo Jürgens hätte das Gebäude womöglich als ehrenwertes Haus bezeichnet. Doch gleichzeitig wurde das Hotel in die aktuelle Zeit gehoben – und zwar so, dass seine Wurzeln nach wie vor spürbar sind. Das Urige darf sich also bewusst mit dem Modernen verbinden und eine einmalige Liaison eingehen. Erreicht wurde dies dank der Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Architekten Thomas Urthaler. Er realisierte die Gestaltung von 70 Zimmern und schuf einen großzügigen Spa-Bereich mit einer bogenförmigen Fassade. Dieser nimmt sich wahlweise galant zurück oder schiebt sich direkt ins Blickfeld – je nachdem, von wo aus man das ElisabethHotel betrachtet. Im Inneren grenzen filigrane Handarbeiten aus Holz an schlichte Natursteine. Und moderne Annehmlichkeiten haben hier genauso Platz wie die persönliche und herzliche Note, die die Gastgeberfamilie dem Haus verleiht. Schließlich empfängt die Familie Moigg Besucher bereits seit vielen Jahren. Die Hotellerie ist ihre Leidenschaft.

@ Elisabethhotel

Und dann ist da auch noch das zauberhafte Zillertal, das direkt vor den Toren des ElisabethHotels beginnt. Dieses will aber nicht nur von einem der stilvoll-gemütlichen Zimmer aus begutachtet werden, sondern die Berge wollen aus nächster Nähe inspiziert und vor allem gespürt werden. Eine erste Annäherung mit der hiesigen Natur findet bereits im Frischluftbereich statt. Hier stehen Gästen ein Teich, ein Wasserfall oder ein 9000 m² großer Romantikgarten mit alten Apfelbäumen offen. In ebendieser Szenerie kommt somit auch die Romantik nicht zu kurz. Wer möchte, lässt sich im Herbst noch einen Picknickkorb packen und taucht mit dem Herzensmenschen bei einem Spaziergang tiefer in die Tiroler Bergwelt ein. Oder aber es werden gleich die Schneeschuhe, Skier oder das Snowboard angeschnallt, um die ersten Wintertage voll auszukosten. Denn in nur wenigen Gehminuten entfernt befinden sich die Seilbahnen Penken und Ahorn. Wer möchte wagt darüber hinaus eine romantische Pferdeschlitten- oder Kutschenfahrt. Und eine Einkehr in einer der urigen Hütten darf ebenso nicht fehlen. Egal, ob Gletscher, Piste oder magisch-verschneite Wälder – für Aktivurlauber gibt es hier jede Menge zu entdecken.

www.elisabethhotel.com